Beistelltische: Kleine Platzwunder in zahlreichen Stilrichtungen

Wie praktisch es sein kann, eine kleine Ablage in der Nähe von Sofa oder Bett zu haben, entdeckte erstmals der Adel des 17. Jahrhunderts. In dieser Zeit eroberte der Beistelltisch die Häuser der wohlhabenden Bevölkerung. Mittlerweile ist er aus Wohnräumen, Schlafzimmern und anderen Räumen des Hauses kaum noch wegzudenken. Mal klein und hoch oder großzügig und flach, mal aus Holz und mal aus Metall – die Vielfalt der angebotenen Designs, Materialien und Farben ist groß. Was alle Modelle jedoch gemeinsam haben, ist der praktische Nutzen im Alltag: Wenn schnell eine Tasse Kaffee neben dem Sofa abgestellt werden muss oder die Lesebrille beim Schlafen nicht auf der Nase bleiben soll, ist der Beistelltisch schon da und bietet praktische Ablagefläche.

Funktionen von Beistelltisch Sets und Einzeltischen

Beistelltische sind wahre Alleskönner und passen beinahe in jeden Raum. Egal ob sie eine Blume tragen, als Ablage für Bücher dienen oder liebevoll dekoriert werden – die kleinen Bedarfstische schaffen zusätzliche Ablagefläche oder Stauraum. Im Wohnzimmer werden sie gerne als Couchtisch verwendet, um einen festen Ablageplatz für die Fernbedienung zu haben. Gleichzeitig finden auch Gläser mit Getränken oder eine Schüssel mit Süßigkeiten für den nächsten Filmabend auf dem Beistelltisch im Wohnzimmer noch Platz. Wird ein solcher Tisch für das Schlafzimmer gesucht, dient er meistens als Nachttisch. Auf ihm finden dann eine kleine Lampe, das aktuell gelesene Buch und ein Glas Wasser ausreichend Stellfläche. Solche Nachttische sind selbstverständlich auch im Kinderzimmer praktisch, damit der Nachwuchs ebenfalls ein kleines Licht am Bett stehen hat.

In einigen Fällen ist es besonders praktisch, wenn der Beistelltisch flexibel ist und auf Rollen fährt. So kann er von Bestimmungsort zu Bestimmungsort verschoben werden und passt sich besonders flexibel dem aktuellen Bedarf an. Ebenfalls für mehr Funktionalität sorgen kleine Schubladen oder Ablageflächen, die in das Design des Tisches integriert sind. Unter der Tischplatte beispielsweise kann sich eine kleine Schublade befinden, in der Kurzerhand Kleinigkeiten verstaut werden können. Bei einem Couchtisch ist eine seitliche Ablage für Zeitschriften praktisch, wie sie unser Modell READER bietet.

Materialien, Formen und Farben – große Auswahl beim Design

Grenzen gibt es bei der Wahl von Materialien für die so genannten Bedarfstische nicht. Wir führen beispielsweise schlichte Modelle wie TULIP aus reinem Ulmenholz oder einen Metalltisch zum Beistellen in Form des Modells BAGA. Nicht immer sind die kleinen Tische oder kompletten Sets aus nur einem Material gefertigt. Ebenso kann eine Mischung aus gleich mehreren Rohstoffen kunstvoll miteinander kombiniert werden. Glas und Metall sind beispielsweise eine beliebte Kombination. Auch Holz ergibt zusammen mit Metall ein modern wirkendes Möbelstück oder sorgt dafür, dass der Beistelltisch im Industrial Look sofort ins Auge fällt.

Ähnlich viele Möglichkeiten gibt es bei der farblichen Gestaltung und den Formen. Runde und eckige, ovale und geschwungene Beistelltische bieten für jeden Einrichtungsstil ein passendes Modell. Ob niedlich verziert oder puristisch designt, wir führen für jeden Geschmack und Stil den passenden Beistelltisch online.